Workshop „Machtspiele“ erkennen und stoppen


Termin Details

  • Datum:

Häufig spielen in Beziehungen – insbesondere in Konflikt- und Trennungssituationen – verdeckte „Machtspiele“ eine Rolle. Die Beteiligten diskutieren oder streiten dann nur vordergründig um die bestmögliche Lösung. In Wirklichkeit geht es darum, wer das „letzte Wort“ bzw. (vermeintlich) „Recht“ hat. Dieses eindeutig destruktive Verhaltensmuster erzeugt erneut Verärgerung, Wut und / oder Verletzungen, ist aber keinesfalls geeignet, eine Einigung bei Meinungsverschiedenheiten herbeizuführen. Auch die interessensbedingten, berechtigten Anliegen aller Beteiligten können so nicht gerecht berücksichtigt werden. Im Workshop beschäftigen wir uns damit, wie wir erkennen, ob wir oder unser Gegenüber „Machtspiele“ anwenden, wie wir sie demaskieren, stoppen und stattdessen an sinnvollen Lösungsansätzen arbeiten.

Leitung: Margaretha Müller (Soziologin, systemische Coach)
Kosten:  28 € (ermäßigt 20 €), SHIA-Mitglied 23 € (ermäßigt 15 €)
(inklusive Imbiss und Kinderbetreuung)
bis 2. November 2018 auf folgende Bankverbindung zu überweisen:
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN DE48100205000003319700
BIC BFSWDE33BER
Verwendungszweck: Workshop „Machtspiele“
Anmeldung: bis 2. November 2018 / schriftlich auf Anmeldungen
(Kinderbetreuung nach vorheriger Anmeldung unter Angabe von Anzahl & Alter der Kinder;
bei kurzfristiger Nichtinanspruchnahme unbedingt Bescheid sagen)

  • SHIA e.V. SelbstHilfeInitiative Alleinerziehender
    Landesverband Berlin | Rudolf-Schwarz-Str. 31 | 10407 Berlin

    Tel / Fax: 030 / 425 11 86 | E-Mail: kontakt@shia-berlin.de

Top